Datenschutz

Die ZMF Event GmbH
vertretungsberechtigter Geschäftsführer: David C. Ciura
Karl-Marx-Straße 58
12043 Berlin
Email: info(at)zmf-event.de
betreibt das „Revier Südost“ und ist für die Datenerhebung verantwortlich. Sie möchte Ihnen in diesen Zeiten einen möglichst einfachen Besuch im „Revier Südost“ ermöglichen, den Erwerb von Tickets ermöglichen und die gesetzlichen Anforderungen der SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung ermöglichenumsetzen.

1. Einleitung
Wir erfüllen die gesetzlichen Anforderungen indem Sie sich vor (!) Einlass über dieses Formular anmelden. Die Anmeldung kann auch in der Schlage unmittelbar vor dem EinlaßEinlass erfolgen. Wir weisen darauf hin, dass die Kapazitäten im „Revier Südost“ coronabedingt begrenzt sind. Wir regen daher an, sich vor Ihrem Besuch anzumelden.
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Ihre Anmeldung keinen Rechtsanspruch für den EinlaßEinlass begründet. Es obliegt weiterhin der ZMF Event GmbH Ihnen trotz Ihrer Anmeldung den EinlaßEinlass zu verwehren.

Wir weisen darauf hin, dass die falsche Angabe von Daten ein Bussgeld für die ZMF nach sich ziehen kann.

Haben Sie sich angemeldet, wird ein QR Code erstellt. Dieser QR Code dient dem EinlaßEinlass. Können Sie ihren individuellen QR Code nicht vorlegen, werden Sie nicht eingelassen! Das Vorlegen kann digital, etwa über Ihr Handy, oder auch als Ausdruck erfolgen.

Den QR Code müssen Sie auch beim Verlassen des Clubs vorlegen. Wir können dadurch die Dauer Ihres Aufenthaltes ermitteln und dadurch so die Anforderungen der SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung umsetzen.

Soweit Sie über unsere Webseite ein Ticket erworben haben, dient dieser QR Code auch dem Einlaß.

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung
2.1. Beim Aufrufen des Registrierungstools werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser die IP Adresse Datum und Uhrzeit des Zugriffs, Name und URL der abgerufenen Datei, Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL), verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers gespeichert.
Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:
- Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
- Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
2.2. Das Registrierungs- und Tickettool erhebt folgende Daten:
• Vor- und Familienname,
• Telefonnummer,
• vollständige Anschrift oder E-Mail-Adresse,
• Anwesenheitszeit
Die Erhebung ist durcherfolgt gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i.V.m. § 3 Abs. 2 SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung geboten und dient dessen Umsetzungder Umsetzung unseres Hygienekonzeptes. Die Daten nach 2.2. werden gemäß der gesetzlichen Anforderungengemäß den gesetzlichen Anforderungen automatisch nach dem Ablauf von vier Wochen nach Ende der Veranstaltung gelöscht.
2.3. Setzen Sie Hier Häkchen, verzichten Sie auf die Möglichkeit der Löschung vier Wochen nach Ihrem Besuch.
2.3.1. In diesem Fall WILLIGEN Sie in die Speicherung der Daten nach 2.2. über die gesetzliche Speicherungsanforderung über die angeordneten vier Wochen hinaus. Diese Daten dienen dann dem leichteren Zugang für zukünftige Veranstaltungen. Die Daten werden in jedem Fall nach sechs Monaten gelöscht.
2.3.2. Diese Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Lit. a DSGVO kann jederzeit widerrufen werden, Art. 7 Abs. 3 DSGVO.
Der Widerruf kann durch die Nutzung folgenden Formulars unter Angabe Ihrer Mailadresse erfolgen. Sie erhalten dann eine Bestätigung, dass Ihre Daten gelöscht wurden. Nutzen Sie diesen Link vor Ablauf von vier Wochen nach Ihrem Besuch, werden die Daten nach Ablauf von vier Wochen ab Ihrem Besuch im „Revier Südost“ gelöscht.
2.4. Die Daten werden ebenfalls zur Durchführung des Vertrags erhoben, Art. 6 Abs. 1 Lit. b) DSGVO.

3. Weitergabe von Daten
Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.
3.1. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:
• Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
• die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
• für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
• Die Weitergabe ist nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i.V.m. § 3 der SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung geboten, um der zuständigen Behörde auf Verlangen aushändigen zu können, wenn festgestellt wird, dass eine Person zum Zeitpunkt der Veranstaltung, des Besuchs oder der Inanspruchnahme der Dienstleistung krank, krankheitsverdächtig, ansteckungsverdächtig oder Ausscheiderin oder Ausscheider im Sinne des Infektionsschutz-gesetzes war.
3.2. Die Weitergabe erfolgt an das Zahlsystem PAypal
Auf unserer Webseite bieten wir Nutzern die Möglichkeit, Tickets zu erwerben. Dazu wird Ihre Einwilligung zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.
Die Daten werden dabei entsprechend der Registrierungsdaten des Nutzers in Verbindung mit vom Nutzer ausgewählten Tickets und Zahlungsmitteln an uns übermittelt und gespeichert. Folgende Daten werden im Rahmen des Verkaufsprozesses erhoben und an hier genannte Dienstleister übermittelt:
1. E-Mail-Adresse
2. Anrede, Vor- und Nachname, Anschrift
3. Ticket zur gesonderten Veranstaltung
4. Zahlungsinformationen: Ihre Zahlungsdaten werden je nach dem von Ihnen ausgewählten Zahlungsmittel an den entsprechenden Zahlungsdienstleister übermittelt. Die Verantwortung für Ihre Zahlungsdaten trägt der Zahlungsdienstleister. Bei Auswahl bestimmter Zahlungsmittel führen möglicherweise die Zahlungsdienstleister eine Beurteilung des Kreditrisikos auf Basis von mathematisch-statistischen Verfahren (sog. Scoring) bei einer Wirtschaftsauskunftei durch. Auf die Bewertung haben wir keinen Einfluss und erhalten keine Prüfungsergebnisse. Informationen insbesondere über die verantwortliche Stelle der Zahlungsdienstleister, die Kontaktdaten der Datenschutzbeauftragten der Zahlungsdienstleister und die Kategorien personenbezogener Daten, die von den Zahlungsdienstleistern verarbeitet werden, erhalten Sie bei den Dienstleistern:
1. Paypal: PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxemburg, ist verantwortliche Stelle. Informationen zum Datenschutz und auch zur möglichen Bonitätsprüfung seitens weiterer Dienstleister, finden Sie hier: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full?locale.x=de_DE

4. Betroffenenrechte
Sie haben das Recht:
• gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
• gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
• gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist, wir verweisen auf § 3 Abs. 3 SARS-CoV-2-Infektionsschutzverordnung
• gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
• gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
• gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
- gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden. Die für Sie zuständige finden Sie hier:
https://www.bfdi.bund.de/DE/Datenschutz/Ueberblick/MeineRechte/Artikel/BeschwerdeBeiDatenschutzbehoereden.html
5. Widerspruchsrecht
Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird. Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an Frederik Bockslaff, Nimrod Rechtsanwälte, Emser Str. 9, 10719 Berlin, info@nimrod-rechtsanwaelte.de